Wilhelmsburg-Mitte und das Reiherstiegviertel

30. August 2019

Beginn: 12:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr

Hamburgs flächenmäßig größter Stadtteil gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gleich am S-Bahnhof steht die mächtig aussehende Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Im Zentrum Wilhelmsburgs steht das Rathaus und gegenüber das Veranstaltungszentrum Bürgerhaus Wilhelmsburg.
1889 wurde die Wollkämmerei, ein großer Industriebetrieb gegründet. Viele der über 1.000 Beschäftigten kamen aus Polen, die meistens katholisch waren. Später wurde deshalb die Bonifatiuskirche gebaut. Dort in der Nähe finden wir den unter Denkmalschutz stehenden Wasserturm.
Der ehemalige Flak-Bunker ist heute ein Mahnmal. Das seit Kriegsende nahezu ungenutzte Monument wurde im Rahmen der IBA Hamburg saniert und zu einem regenerativen Kraftwerk ausgebaut. In einem der Flaktürme ist das „Cafevju“ mit einer Aussichtsterrasse eingerichtet worden.
Der Rundgang endet im Reiherstiegviertel.
Start: S-Bahnhof Wilhelmsburg, Ausgang zu den Bussen, am Fahrkartenautomat

Ausgang Neuenfelder Straße (Ausgang zu den Bussen)
Wilhelm-Strauß-Weg
21109 Hamburg (Wilhelmsburg)
Leitung: Burkhard Kleinke
Kosten: 10 Euro